Praxisbezug und moderne Didaktik

Nach 20 Jahren Projektleitertätigkeit gibt es kaum ein Trainingsthema, zu dem ich nicht eine persönlich erlebte Projektgeschichte erzählen könnte. Durch dieses Storytelling werden die vorgestellten Methoden sowie ihr potenzieller Nutzen greifbar.

Jede Methode wird kritisch überprüft, ob und wie sie für den jeweiligen Firmenkontext sinnvoll anwendbar ist. Das Motto lautet: So wenige Methoden wie möglich, so viel wie nötig. Methoden sind kein Selbstzweck.

Die Methoden werden auf Basis konkreter Fallstudien in Kleingruppenübungen intensiv trainiert. Das didaktische Konzept nennt sich erfahrungsorientiertes Lernen und sorgt dafür, dass sich die Lerninhalte bei den Teilnehmern nachhaltig einprägen. Im Training gibt es keine Powerpointschlachten. Vielmehr werden die Themen überwiegend am Flipchart entwickelt.

Als zusätzlichen Service biete ich Learning Reinforcement an, was die Nachhaltigkeit der Lernerfolge steigert. Nach Abschluss des Trainings aktiviere ich bei den Teilnehmern durch Quizfragen, Micro-Lernmodule und Praxistipps die Erinnerung an die Trainingsinhalte.